Medizinische Versorgung

Können Sie sich an das Gefühl erinnern als Sie auf ihrer letzten Fernreise plötzlich Schmerzen im Arm bekamen, die dann so intensiv wurden, dass Sie einen Arzt aufsuchen mussten?
Wissen Sie noch, wie schwierig sich die Suche nach einem Arzt gestaltete, weil Sie die Telefonbücher nicht lesen, geschweige denn verstehen konnten?
Und dann der Besuch beim Arzt, mit Händen und Füßen haben Sie versucht, ihre Beschwerden zu verdeutlichen. Und mit Ihrer Chipkarte konnte auch niemand etwas anfangen . . .
Zu Ihrem Glück hat sich der Taxifahrer ein bisschen Zeit genommen und Sie mit seinen Sprachkenntnissen unterstützt, sonst wäre alles schief gegangen.

 

Grundinformation

In unserer Arbeitsgruppe sind engagierte Menschen aus medizinischen und psychosozialen Berufen, die ihre Fachkenntnisse in die Integration von Geflüchteten an unserem Wohnort einbringen möchten.

 

Geplantes Angebot

  • Unterstützung und Beratung zu Fragen der medizinischen Behandlung
  • Gesprächsangebot für ehrenamtliche Helfer
  • Beratung für Kindertagesstätten und Schulen zur Integration von Flüchtlingskindern

 

Unterstützungsmöglichkeiten

Wir freuen uns über die Mitarbeit von Menschen aus medizinischen und psychosozialem Arbeitsfeldern, die als eine Art Lotse ihre Kenntnisse Geflüchteten und Unterstützern zur Verfügung stellen wollen. Perspektivisch werden wir sicherlich auch die Hilfe von Sprachmittlern benötigen und von Menschen, die tagsüber etwas Zeit aufbringen können, Geflüchtete zu Terminen zu begleiten.
Wenn Sie uns dabei unterstützen möchten, teilen Sie uns bitte per Kontaktformular Ihre Telefonnummer mit.

 

 

In unserer Linkliste finden Sie unter dem Stichwort "Gesundheit" ein Auswahl an zu Gesundheitsfragen nützlichen Informationen.